Was ist ein Concours d’élégance?

Bei einem Concours d’Élégance treffen sich Besitzer höchstwertiger historischer Automobile zu einem Contest um Schönheit, Originalität, Historie und Zustand. Auch für Segeljachten gibt inzwischen adäquate Veranstaltungen. Austragungsorte sind unter anderem Pebble Beach (Kalifornien), Villa d’Este (Oberitalien, am Comer See), Schloss Ludwigsburg bei Stuttgart, Zürich (Bürkliplatz), Schloss Dyck (NRW, „Classic Days“), Barockschloss Bensberg, Baden-Baden und international beispielsweise auch Orte in Kuweit, Indien und Kanada.

Thematischer Fokus bei einem Concours d’Élégance

Classic Car  ©iStockphoto.com/MistikaS
©iStockphoto.com/MistikaS

Die Themen des Concours d’Élégance können auf verschiedene automobile Bereiche fokussieren, so zum Beispiel auf Prototypen, Coachbuilding, Unikate, Manufaktur-Raritäten oder nationale Fahrzeuge. Jeder Concours d’Élégance hat in der Regel prominente Schirmherren, darunter auch FIVA-Experten und Angehörige von Automobildynastien wie Jutta Benz oder Caroline Bugatti sowie Fachleute des modernen Automobilbaus wie VW-Chefdesigner Walter Maria de’Silva. Ein Concours d’Élégance zieht stets große Besucherscharen an und belebt regelmäßig die regionale Tourismusindustrie, zumal die Treffen in angemessenem Ambiente, vielfach innerhalb von barocken Parks und in der Nähe der zugehörigen Schlösser oder Klöster, stattfinden. Die Oldtimerszene tauscht sich anlässlich des Highlights aus und genießt die Mischung aus der Sammlung historischer Fahrzeuge, den Klubständen und Informationen sowie oftmals einem Teilemarkt. Natürlich kommen auch Familien voll auf ihre Kosten, ebenso die Tüftler und Schrauber, die gern an den Oldies basteln.

Oldtimer in Baden-Baden

Eines der größeren Meetings findet in Baden-Baden statt, wo sich regelmäßig über 300 Fahrzeugbesitzer anmelden. Im Jahr 2011 waren französische Fahrzeuge die Ehrengäste in der Kurstadt, klangvolle Namen wie Delahaye, Bugatti, Delage und Voisin gaben sich beim Concours d’Élégance ein Stelldichein. Im Kurpark Baden-Baden feierten die französischen Gäste am 14. Juli ihren Nationalfeiertag. Französische Klassiker von Renault, Peugeot, Citroën, Delage oder Talbot waren die Stars auf dem Treffen, ein Rahmenprogramm verwöhnte die Gäste musikalisch und gastronomisch in blau-weiß-rot. Als Oldtimer wurden Fahrzeuge bis zum Baujahr 1970 zugelassen, die 120 perfektesten Fahrzeuge wurden anschließend mit einem Pokal prämiert. In Baden-Baden berücksichtigt die Jury traditionell den Seltenheitswert der Oldtimer, ihren Zustand und auch Accessoires wie eine Blumendekoration oder passende Kostüme der Fahrer und Beifahrer(innen). Nach einen Corso erfolgt stets die Siegerehrung, optionale für die Fahrer geht eine touristische Oldtimerausfahrt über zwei Tage voraus. Beim Concours d’Élégance in Baden-Baden werden hierzu gewöhnlich das Elsass und der Schwarzwald gewählt.

Schloss Bensberg Classics

Ab dem 9. September finden der Concours d’Élégance auf Schloss Bensberg (Bergisch-Gladbach) statt, die Veranstaltung wird dort seit 2009 durchgeführt. Zeitlose, formvollendete Klassiker mit traditionellem Wert werden die Gäste erwarten, die exklusive Veranstaltung vereint beeindruckende Ästhetik mit exklusivem Ambiente und klassischen automobilen Raritäten. Einige der seltensten und edelsten Fahrzeuge der Automobilgeschichte werden in Bensberg erwartet, den Höhepunkt bildet die Rallye Historique. Den perfekten Rahmen bietet das Grandhotel auf Schloss Bensberg mit anspruchsvoller Kulinarik und auserlesener Gastlichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Targa Florio

Die Geschichte der Autorennen und des Motorsports reicht auf die Zeit um 1900 zurück, als die ersten Besitzer von Kraftfahrzeugen sich den Wettfahrten verschrieben. Die Targa Florio, ausgetragen in Sizilien, ist das älteste Sportwagenrennen, das von seiner Gründung 1906 bis zu seiner Auflösung als Langstreckenrennen im Jahr 1977 sowohl zahlreichen Rennfahrern berühmte Siege einbrachte als […]